Verschwiegenheitspflicht des Personalrats

Werbung mit Textlink: Diesen Platz können Sie mieten! Schon für 250 Euro können Sie einen Text mit 150 Zeichen für drei Monate buchen, der auf 25 Einzelseiten dieser Website eingeblendet wird. Interesse? Einfach das Formular ausfüllen oder eine Mail schreiben an info@dbw-online.de


Verschwiegenheitspflicht

Für alle Personen, die Aufgaben oder Befugnisse im Zusammenhang mit der Personalvertretung wahrnehmen oder wahrgenommen haben, normiert § 10 BPersVG eine Verschwiegenheitspflicht. Sie gilt nicht nur für die Mitglieder der Personalvertretungen, sondern auch für Ersatzmitglieder, Sachverständige, Mitglieder von Einigungsstellen, Gewerkschaftsvertreter/innen usw. Die Verschwiegenheitspflicht wirkt über die jeweils ausgeübte Funktion hinaus auch nach deren Beendigung. Sie gilt umfassend für alle Tatsachen und Angelegenheiten, über die im Zusammenhang mit der personalvertretungsrechtlichen Tätigkeit Kenntnis erlangt wurde, und sie gilt grundsätzlich gegenüber jedermann.

BEHÖRDEN-ABO für Personalräte: drei Ratgeber für nur 19,50 Euro: "WISSENSWERTES für Beamtinnen und Beamte", "BEAMTENVERSOR-GUNGSRECHT in Bund und Ländern" und "BEIHILFERECHT in Bund und Ländern". Alle drei Ratgeber sind übersichtlich gegliedert und erläutern komplizierte Sachverhalte verständlich. Mit Beispielen aus der Praxis und Muster-Checklisten. Das BEHÖRDEN-ABO >>> kann hier bestellt werden  


Startseite | Kontakt | Impressum
www.personalrat-online.de © 2017